IT in Unternehmen: Oft noch nicht bereit für DevOps

IT in Unternehmen-Windhoff-group.de

Die Rolle der unternehmenseigenen IT-Organisation verändert sich hin zu einem Business Enabler. Sie soll künftig aktiver die digitale Transformation begleiten. Daraus ergeben sich neue Ansprüche, denen die vorhandenen IT-Strukturen allerdings oft noch nicht gerecht werden.

Zu entsprechenden Ergebnissen kommt eine Untersuchung des Beratungshauses Lünendonk & Hossenfelder. In ihr wurde die Rolle der IT bei der digitalen Geschäftstransformation näher beleuchtet. Künftig ist die IT in Unternehmen nicht nur für den Betrieb der bestehenden Systeme verantwortlich, sondern wird für die Digitalisierung neuer Geschäftsmodelle sowie die Entwicklung von digitalen Lösungen für externe Kunden herangezogen. Diese Einschätzung teilten 72% der befragten CIOs.

Themenschwerpunkte der CIOs

Daraus folgen neue Themenschwerpunkte auf der Agenda der CIOs, die daran gekoppelte Anforderungen mit sich bringen:

1. Die Befähigung der Prozess- und IT- Landschaft für den unternehmensweiten Datenaustausch (90%)

2. Verfügbarkeit der Skalierung von IT-Ressourcen durch die IT (81%) mit Blick auf Kundenanforderungen (81%)

3. Erschließung neuer Geschäftsfelder unter Einbindung der IT (81%)

So hoch die Ansprüche der CIOs sein mögen, wissen sie doch um gegenwärtige Defizite innerhalb ihrer Unternehmen. In mehr als der Hälfte der Unternehmen, ist die IT-Organisation nach ihrer Einschätzung nicht in der Lage, die benötigten Services zu bieten. 

DevOps in den Startlöchern

Wenn es um Geschwindigkeit bei Entwicklungszeiten in der Produktentwicklung geht sowie eine beschleunigte Markeinführung, soll nach Wunsch der CIOs DevOps eine maßgebliche Rolle spielen. Dadurch sollen Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Markteilnehmern erreicht werden. Allerdings sind die zur Einführung von DevOps notwendigen Strukturen vielerorts noch im Aufbau. In diesem Zusammenhang fällt oft der Begriff „BizDevOps“. Dabei geht es um die organisatorische Erweiterung von DevOps auf die relevanten Fachbereiche (Business). Dass es dazu kommen wird, scheint für die Entscheide nur eine Formalität zu sein: Bis 2024 rechnen 95% der Unternehmen damit, Software-Lösungen agil auf Basis von BizDevOps generieren zu können.

DevOps&ALM-Beratung@Windhoff Group 

Warum sollten Unternehmen DevOps- oder ALM-Projekte gemeinsam mit der Windhoff Group angehen? Ganz einfach, weil Windhoff vollumfängliche Lösungen mit Kopf anbietet. Und das ist wortwörtlich gemeint. Windhoff verfügt über das gewünschte Know-how UND den passenden Windhoffler dazu. Dabei kommt die Erfahrung aus über 20 Jahren in der Softwareentwicklung bei der Gestaltung und dem Betrieb von Entwicklungsumgebungen zur Geltung. Dementsprechend wissen unsere Experten um die Komplexität von Konzeption, Einführung, Betrieb und Support von DevOps und ALM-Lösungen.

Mehr Informationen und unseren Check-Up „Tool-Chain“ gibt es hier .